VWI Redaktion Keine Kommentare

„Technologie trifft Management: Zukunft Interdisziplinarität – Weiter.Denken.“ Unter diesem Motto treffen sich Wirtschaftsingenieure, interdisziplinäre Entscheider, Experten, Führungs- und Nachwuchskräfte am 9. und 10. November zum 14. Deutschen Wirtschaftsingenieurtag in der Elbphilharmonie in Hamburg. Neben spannenden Themen rund um die Herausforderungen einer sich verändernden Gesellschaft liegt der Fokus des DeWIT auf interdisziplinären Managementansätzen sowie innovativem Technologieeinsatz.

Der traditionelle Kongress ist ein Forum für Vordenker aus Wirtschaft und Wissenschaft, die ihre Erfolgsstrategien aus führenden Unternehmen und Institutionen präsentieren und Perspektiven für Wege in die Zukunft aufzeigen. In drei Keynotes am Vormittag und insgesamt sechs Workshops am Nachmittag werden sich die Teilnehmer am 10. November mit wichtigen Zukunftsthemen aus Wissenschaft und Praxis beschäftigen. Eine Szenarioanalyse von Klaus Burmester eröffnet zunächst einen Ausblick auf das Deutschland des Jahres 2030. Diese Szenarioanalyse zeigt zukünftige Herausforderungen auf und bereitet so auf die im Programm folgenden innovativen Ansätze vor. Prof. Jochem Müller beispielsweise wird mit den Teilnehmern Innovationspotenziale heben, Dirk Dobiéy wird einen neuen Ansatz zum Projektmanagement durch künstlerische Intervention vorstellen. Workshops werden das Programm am Nachmittag abrunden. Alle Teilnehmer nehmen so konkrete Ergebnisse mit nach Hause, die sie aktiv in ihren Unternehmen umsetzen können.

Begleitende Recruiting-Messe

Der Kongress wird von einer kostenfreie Recruiting-Messe begleitet, auf der sich an zwei Tagen zahlreiche namhafte Unternehmen als potenzielle Arbeitgeber präsentieren. Neben Fach- und Führungskräften sind insbesondere Studierende und junge Talente eingeladen, die Recruiting-Messe zu besuchen und den Deutschen Wirtschaftsingenieurtag als Informations- und Kontaktplattform zu nutzen. Der Deutsche Wirtschaftsingenieurtag 2017 bietet außerdem noch eine Besonderheit: Der VWI wird erstmals den Graduation Award für die beste Bachelor- und die beste Masterarbeit verleihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.