Kompass Qualität

Quelle

  • 171106_plumbe_pixelio.de: Pixelio/Plumbe
VWI Redaktion Keine Kommentare

Originalität, Bedeutung für Praxis oder Forschung und Lehre, Behandlung des Themas sowie Darstellung und Form der Arbeit – das sind die Kriterien, nach denen die Jury des Walter-Masing-Preises die eingereichten Arbeiten bewerten wird. Zum 16. Mal schreibt die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) den Walter-Masing-Preis aus. Der mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis für Qualitätsmanagement richtet sich an alle, die in Wissenschaft oder Praxis des Qualitätsmanagements herausragende Leistungen erbracht haben. Bewerber können ihre Unterlagen bis zum 14. Mai 2018 bei der DGQ einreichen. Die Verleihung findet während der DGQ-Fachtagung im November 2018 statt.

Der DGQ zufolge ist der Walter-Masing-Preis die einzige vergebene Auszeichnung für personenbezogene Spitzenleistungen im deutschen Qualitätsmanagement. Der nach dem verstorbenen DGQ-Ehrenvorsitzenden benannte Walter-Masing-Preis soll nicht nur solche Spitzenleistungen zu Qualitätsthemen fördern, sondern auch deren Verbreitung und Umsetzung unterstützen. Der Wettbewerb richtet sich an Diplomanden beziehungsweise Master-Studierende, Doktoranden sowie den unternehmerischen Nachwuchs, für dessen Weiterbildung sich Walter Masing stets unermüdlich eingesetzt habe. Sein Motto dabei: „Qualität wird von Menschen gemacht. Durch Beeinflussung dieser Menschen kann man Erstaunliches erreichen.“

Gesucht: Ideen für Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung

Wie die DGQ weiter erläutert, muss es sich bei der eingereichten Arbeit um eine eigens für diesen Wettbewerb verfasste Ausarbeitung eines Themas aus dem Bereich Qualität handeln. Sie ist in deutscher Sprache und sechsfacher Ausfertigung schriftlich einzureichen. Inhaltlich werden neue Ideen und Erkenntnisse erwartet, die auch eine thematische Nähe zu aktuellen Ansätzen von Qualitätsmanagement und -sicherung deutlich werden lassen. Dabei kann es sich um eine selbstständige Forschungs- und Entwicklungsarbeit handeln oder auch um eine richtungsweisende praktische Lösung. Die Arbeit selbst soll in der Regel 30 Seiten nicht überschreiten, jedoch sind Anlagen in Form von Umfrageergebnissen oder Tabellen in angemessenem Umfang zulässig. Alle Details zur Ausschreibung stellt die DGQ auf der Webseite des Walter-Masing-Preises zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.