VWI Redaktion 1 Kommentar

Puzzle Hard SkillsQuelle: Pixelio/S. Hofschlaeger

So gefragt Soft Skills bei vielen Beschäftigten auch sind: Ohne ausgeprägte fachliche Kompetenz wird kein Unternehmen eine Bewerbung in die engere Wahl ziehen. Das Karrierenetzwerk LinkedIn hat deutsche Vorstände und Personalverantwortliche befragt, welche Fähigkeiten heute und in zehn Jahren am gefragtesten sein werden. Dieser Studie zufolge verändert sich bei den Hard Skills nur wenig. Zurzeit ist Datenanalyse und -interpretation die wichtigste ‚harte‘ Fachkompetenz. 87 Prozent der Befragten stuften diese Fähigkeit aktuell als ’sehr wichtig‘ oder ‚eher wichtig‘ ein, und bei der Einschätzung auf den Stellenwert in zehn Jahren gefragt gaben sogar 91 Prozent eine dieser beiden Antworten.

Einen großen Bedeutungszuwachs wird dagegen laut Studie das Wissensmanagement erleben. Derzeit liegt es mit 82 Prozent auf dem zweiten Platz der Rangliste, wird aber aus Sicht der Befragten in zehn Jahren mit 93 Prozent die Spitzenposition einnehmen. Auf dem dritten Platz wird demnach in zehn Jahren das Projektmanagement liegen (von 64 auf 74 Prozent). Wachsende Bedeutung attestieren die Befragten zudem den Fähigkeiten Unternehmensführung, allgemeine Digitalkompetenz sowie Programmierkenntnisse.

Regionale Unterschiede bei den bevorzugten Hard Skills

LinkedIn hat im Rahmen der Befragung zudem regionale Unterschiede bei den Prioritäten für Hard Skills festgestellt, was den vor Ort jeweils unterschiedlichen Branchenstrukturen geschuldet ist. Während demnach in Frankfurt/Main künftig geübte Change- und Projekt-Manager gute Chancen am Arbeitsmarkt hätten, seien in München Social-Media-Experten besonders gefragt. Berliner Unternehmen hingegen würden verstärkt nach Programmierern und allgemeinen Digitalkompetenzen suchen.

Die Studie wurde von LinkedIn in Kooperation mit der Bitkom Research GmbH durchgeführt. Befragt wurden insgesamt 305 Personalentscheider und Vorstände in Unternehmen mit über 50 Mitarbeitern in Deutschland.

Studie Hard SkillsQuelle: LinkedIn

— Ein Kommentar —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.