HOKO 2020

Quelle: HOKO

VWI Redaktion Keine Kommentare

Schon seit 1997 organisieren Studierende der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen und weiterer Fakultäten der Hochschule München die Hochschulkontaktmesse HOKO. Unternehmen sollen dort die Möglichkeit bekommen, ihre Führungskräfte von morgen kennen zu lernen. Wegen der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr die HOKO 2020 als eine rein digitale Messe geben. Diese soll allerdings einer Präsenzmesse sehr nahe kommen.

Wie die Veranstalter mitteilen, haben Unternehmen im Rahmen der HOKO 2020 vom 10. bis zum 20. November 2020 die Möglichkeit eines individuell gestalteten digitalen Messeauftritts. Dazu gehören beispielsweise Daten, Logo und Link des Unternehmens über die HOKO-Homepage sowie die Präsentation der Stellenanzeigen auf der Online-Jobwall.

Die eigentlichen Messetage sind vom 10. bis zum 12. November. An einem dieser Tage ist dann der digitale Messestand des Unternehmens online. Vorgesehen sind Möglichkeiten für Einzelgespräche mit Studierenden über ein Online-Konferenztool und die Bereitstellung eines Konferenz-Programms (Zoom) zur Interaktion mit Messebesuchern, außerdem Textchat, Videochat, Bildschirm-Sharing und virtuelle Räume für Einzelgespräche.

Teil der HOKO 2020 ist außerdem ein Start-up-Pitch. Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Start-ups begrenzt, Anmeldeschluss ist der 25. Oktober. Die Pitches werden am 10. und 11. November über Zoom stattfinden. Anschließend haben die Zuschauer haben die Möglichkeit, für ihr favorisiertes Startup abzustimmen. Der Pitch soll Start-ups die Chance geben, das Unternehmen gebührenfrei interessierten Studierenden vorzustellen und von ihnen Feedback zu erhalten. So können Reichweite für das Produkt generiert oder potenzielle Mitarbeiter erreicht werden. Die beliebtesten drei Start-ups bekommen außerdem eine Präsentation auf der HOKO-Webseite und einen kostenlosen Stand auf der HOKO 2021.

Auf der Webseite der HOKO 2020 stehen alle relevanten Informationen sowie eine Broschüre für Aussteller zur Verfügung. Außerdem präsentieren die Veranstalter dort das gesamte Leistungsangebot der HOKO 2020 sowie einen Überblick über die Fakultäten und Studierenden der Hochschule München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.