DIN-Connect

Quelle: Wikipedia/Bautsch

VWI Redaktion Keine Kommentare

DIN und VDE|DKE haben die dritte Auflage ihres Förderprogramms DIN-Connect gestartet. Der Ideenwettbewerb richtet sich vor allem an Start-ups und KMU. Wie die Initiatioren mitteilen, werden für DIN-Connect innovative Projekte aus folgenden Bereichen gesucht: Kreislaufwirtschaft, Smarte Technologien & Dienstleistungen, Industrie 4.0, Innovative Arbeitswelt, Ageing Societies, Infomationstechnik, Innovative Materialien sowie Sicherheit in der Elektrotechnik. DIN-Connect soll Unternehmen dabei unterstützen, ihre Innovationen in die Normung und Standardisierung zu überführen, und ihnen so einen schnelleren Marktzugang ermöglichen.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 30. September 2018, in dieser Zeit können Unternehmen ihre Projektideen mit Normungspotenzial einreichen – vorzugsweise soll es um DIN SPEC (PAS) beziehungsweise VDE-Anwendungsregeln gehen. Die Ideeneinreichung läuft der Ausschreibung zufolge komplett online über die Innovationsplattform von DIN-Connect, die den kompletten Innovationsprozess vom Anlegen der ersten Idee bis zur Übermittlung der finalen Projektskizze unterstützt.

Am 8. November 2018 findet dann eine Pitch-Veranstaltung in Berlin statt, bei der die Teilnehmer ihre Ideen einem größeren Publikum präsentieren. Parallel sollen sich die einreichenden Start-ups und KMU mit erfahrenen Normern vernetzen und frühzeitig über Möglichkeiten austauschen können, wie sich Innovationen in die Normung und Standardisierung einbringen lassen. Die Gewinner werden laut DIN und VDE|DKE am 31. Januar 2019 bekannt gegeben; die Förderhöhen betragen 10.000 Euro, 20.000 Euro und 35.000 Euro. Im März 2019 soll dann die Arbeit an den geförderten Projekten beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.