Whiskys von myDrams

Quelle: myDrams

VWI Redaktion Keine Kommentare

„Try before you buy“– unter diesem Motto haben die drei Wirtschaftsingenieure Dario Seipold, Christopher Carus und Lorenz Garbe ein Start-up gegründet, das den Online-Kauf von hochwertigen Whiskys grundlegend verändern soll. Kern der Idee ist, auch beim Online-Shopping das Nosing und Tasting der hochprozentigen Tropfen zu ermöglichen. Dafür können Kunden von myDrams – das englische Wort dram bedeutet Schlückchen – statt einer Flasche zunächst für sie interessante Whiskysamples bestellen. Beim Versand des Samples wird dann neben einer eigenen Tastingnote auch ein Gutschein mitgeschickt, der bei einem anschließenden Kauf der ganzen Flasche direkt eingelöst werden kann – der Preis des Samples wird also angerechnet. So wollen die Gründer für ihre Kunden das Risiko des möglichen Fehlkaufs einer teuren Flasche erheblich reduzieren.

Whiskys – und bald auch Whiskeys

Insbesondere seltenere Abfüllungen, beispielsweise Einzelfassabfüllungen und Abfüllungen in Fassstärke, haben es den drei Gründern angetan. Da von solchen Whiskys aufgrund der limitierten Flaschenanzahl bisher keine Samples existieren, lassen die Gründer sie in Absprache mit den Destillerien und Markeninhabern selbst in Schottland herstellen. „Jeder hat einen individuellen Geschmack“, sagt Dario Seipold: „Bewertungen von anderen oder auch Verkostungsvideos sind klasse, aber am Ende wird es das eigene Probieren unserer Meinung nach nicht ersetzen können. Wir bieten jetzt die Möglichkeit dazu.“ Außerdem sollen Kunden über Samples die Möglichkeit bekommen, auch mal einen Whisky zu probieren, den sie sonst niemals verkostet hätten.

Auch wenn die drei Gründer und langjährigen Studienkollegen an der TU Berlin große Fans von schottischem Single Malt Whisky sind: In naher Zukunft soll es auch irische und einige ausgewählte amerikanische Sorten im Angebot geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.