VWI Redaktion Keine Kommentare

Von Martin Theobald, Bundesteam, Ressortleiter Marketing und Public Relations

Ausgestattet mit Spaten, Pickel und Erdlochbohrer haben sieben Mitglieder des VWI-Bundesteams auf dem Gelände der Kinderkrippe Am Stadtpark in Merzig ein Sonnensegel montiert. Segel samt Halterungen sind eine Spende des VWI. Beim Graben der jeweils einen Meter tiefen Erdlöcher und Betondurchbrüche wurde alles zu Hilfe genommen, was sich als hilfreich erwies – sogar die kleinen Kinderschaufeln aus dem Sandkasten. Einrichtungsleiterin Ursula Fischer wollte dem Team noch einen Minibagger der Kinder zur Verfügung stellen, das scherzhaft gemeinte Angebot erwies sich jedoch als nicht notwendig. Zu einer Stärkung in Form einer echten saarländischen Mahlzeit mit Lyoner und Weck sagten die Helfer jedoch nach den körperlichen Anstrengungen nicht nein.

Mit Teamgeist und technischem Verständnis

Hintergrund der Spende und der gemeinschaftlichen Aktion sind Überlegungen des VWI zu Rolle und Selbstverständnis von Wirtschaftsingenieuren. Nicht nur beständiges Suchen technischer Lösungen oder das Optimieren und Bewältigen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Herausforderungen prägt demnach das Berufsbild: Ingenieure und Ökonomen sollen sich auch ihrer Verantwortung für die Gesellschaft stellen. Da gegenwärtig dieser Gedanke in der Ausbildung und im Wirken von Wirtschaftsingenieuren oftmals unterrepräsentiert ist, hat der VWI diese Projektreihe zum Thema Corporate Social Responsibility (CSR) gestartet. Ziel: gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und das soziale Bewusstsein von Ingenieuren und Ökonomen nachhaltig prägen. Bei der Projektfindung legen die jungen Wirtschaftsingenieuren Wert darauf, dass neben einer reinen Geldspende ein Ergebnis entsteht, das neben der körperlichen Anstrengung auch Teamgeist und technisches Verständnis erfordert.

Die Kinder und das Erzieherteam der Kinderkrippe Am Stadtpark bedanken sich ganz herzlich für die tolle Arbeit, die das VWI-Team zum Schutz der Kinder und der Erzieherinnen geleistet hat. Dem schließt sich die Geschäftsführung der Sozialwerk Saar-Mosel gGmbH an, die Betriebsträger der Kinderkrippe ist.

Einladung zur aktiven Beteiligung

Martin Theobald, Ressortleiter Marketing & PR, lädt interessierte Wirtschaftsingenieure ein, sich aktiv im VWI zu beteiligen: „Es ist eine gute Möglichkeit, etwas zurückzugeben, einen positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten und die Lebens- und Denkweise in Deutschland aktiv mitzugestalten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.