VWI Redaktion Keine Kommentare
Quelle: VWI
Unter dem Motto „Bremen hebt ab!“ trafen sich 70 VWI-Mitglieder im April zum VWI Wissen 2017. Die fünf Tage standen ganz im Zeichen der Luft- und Raumfahrt.
Rund um das Thema Luft- und Raumfahrt drehte sich im April das VWI Wissen 2017 in Bremen. Der erste Abend begann schwerelos im ZARM, dem Bremer Zentrum für angewandte Raumfahrt und Mikrogravitation: Neben dem Leiter des Instituts sprachen zwei Mitarbeiter über ihre Projekte in der Schwerelosigkeit, und ein Antriebsingenieur der OHB-Systems AG gab einen spannenden Einblick in die Philosophie von New Space.
Am nächsten Vormittag unternehmen die 70 Teilnehmer eine umfangreiche Exkursion zu den Airbus-Werken in Bremen. Nachmittags stellten sich der Institutsleiter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Bremen und ein Professor der Hochschule Bremen den Fragen des Plenums: Unter dem Titel „Fliegen im Jahr 2050“ diskutierten die Teilnehmer visionäre Antriebs-, Flug- und Raumfahrtsysteme. Den Abend prägte ein feierlicher Empfang durch den Bremer Staatsrat im historischen Bremer Rathaus. Der dritte Tag startete mit einer Besichtigung einer Privatjet-Wartungshalle und der Exkursion zu den Laborräumen des Bremer DLR-Instituts für Raumfahrtsysteme. Nachmittags stand eine Kontaktmesse auf der Event-Agenda, außerdem ein Vortrag der Firma P3.

Am vierten Tag hatten alle Teilnehmer die Chance, sich als Flugzeugingenieure auszuprobieren: In der Engineering Competition entstanden Flugmodelle mit bis zu 120 cm Spannweite, die abschließend per Abschussvorrichtung getestet wurden. Am Nachmittag erkundeten die Flugpioniere dann bei einer Stadtrallye die Hansestadt Bremen, bevor die erfolgreichen Tage abends auf der Mensaparty in der Uni gefeiert und am folgenden Sonntagmorgen mit einem ausgiebigen Brunch abgeschlossen wurden.Ausrichter des VWI Wissen 2017 waren die Hochschulgruppen der Universität und der Hochschule Bremen. Die Organisatoren hoffen, dass die Tradition von vielen anderen Hochschulgruppen weiter getragen wird und dieses spannende Format fortbesteht.

Valentin Dehs, Vorstandsvorsitzender VWI-Bremen und Projektleitung VWI Wissen 2017 (ph)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.