Mitarbeiter erwarten Zusatzleistungen

Quelle: Bitkom

VWI Redaktion Keine Kommentare

Mitarbeiter stellen an ihre Arbeitgeber steigende Ansprüche. Das zeigt eine repräsentative Befragung von Berufstätigen in Deutschland im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach erwarten jeweils 73 Prozent der Befragten, dass ihr Arbeitgeber Weiterbildungsmaßnahmen und betriebliche Zusatzleistungen zur Altersvorsorge anbietet. 71 Prozent wünschen sich eine lockere Arbeitsatmosphäre mit Gemeinschaftsgefühl. Arbeitsumfeld und Arbeitsorganisation stehen ebenfalls im Fokus. 66 Prozent wollen ein Mitspracherecht bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes, 60 Prozent die Möglichkeit für berufliche Auszeiten wie Sabbaticals. 54 Prozent erwarten Vertrauensarbeitszeit, 53 Prozent Arbeitszeitkonten, 51 Prozent Gleitzeit und 49 Prozent Homeoffice. Bei 48 Prozent steht eine Kita oder eine andere Art der Kinderbetreuung für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf der Wunschliste.

Weitere Aspekte, die Beschäftigte erwarten, sind Mitarbeiter-Events wie Sommerfest und Weihnachtsfeier (38 Prozent), Maßnahmen zur Gesundheitsförderung wie Fitnessstudio oder Massagedienstleistungen (24 Prozent) sowie Spiel- und Unterhaltungsangebote wie Tischkicker oder Spielekonsole (21 Prozent). Konkrete Ansprüche an die Verpflegung haben die Befragten ebenfalls: 34 Prozent setzen Gratis-Getränke voraus, zwölf Prozent eine komplett kostenfreie Verpflegung.

Neben diesen New-Work-Aspekten spielen die Höhe des Einkommens und geldwerte Zusatzleistungen ebenfalls eine große Rolle. 61 Prozent erwarten überdurchschnittliche Gehälter, 59 Prozent ein Jobticket. 49 Prozent setzen voraus, dass bei Smartphone, Tablet oder Notebook die jeweils neueste Gerätegeneration bereitgestellt wird, 45 Prozent wollen diese technischen Dienstgeräte auch privat nutzen dürfen. 19 Prozent der Befragten erwarten einen Dienstwagen. Und zwölf Prozent wollen eine einmalige Bonuszahlung bei Stellenantritt, etwa mit Unternehmensanteilen oder Optionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.